Gesundheitstests

Es gibt Krankheiten von denen der Betroffene bislang nichts gemerkt hat. Diabetes und Bluthochdruck gehören beispielsweise dazu. Gelegentliches Unwohlsein, erste Anzeichen für eine ernsthafte Erkrankung, werden ignoriert oder verdrängt. Lassen Sie sich von uns auf Ihren Gesundheitszustand checken. Je früher eine latente Erkrankung festgestellt wird, desto schneller und erfolgreicher verläuft die Behandlung.

› Blutdruckmessung

Die meisten Menschen mit Bluthochdruck wissen nicht, dass ihr Blutdruck zu hoch ist. Über 10 Millionen Menschen in Deutschland leiden an dieser Erkrankung. Die meisten fühlen sich dabei gesund, und viele behaupten, mit dem Bluthochdruck ganz gut leben zu können. Es drohen jedoch gefährliche Folgeerkrankungen wie Nierenversagen, Schlaganfall oder Herzinfarkt. Daher müssen Menschen mit Bluthochdruck dringend in ärztliche Behandlung.

In unserer Apotheke können Sie Ihren Blutdruck schnell und einfach gegen eine Schutzgebühr messen lassen. Unser Team steht Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Was ist eine Blutdruckmessung und wie läuft sie ab?

Die Blutdruckmessung ist eine einfache und risikolose Untersuchung, bei der der Druck der Schlagadern (Arterien) gemessen wird. Es gibt zwei häufig benutzte Methoden, um den Blutdruck zu messen. Entweder erfolgt sie direkt über eine im Blutstrom liegende Nadel oder mittels einer aufblasbaren Manschette am Arm (Oberarm bzw. Handgelenk) oder Bein nach der RR-(Riva-Rocci) Methode.

Bei uns wird Ihr Blutdruck mittels der RR-Methode gemessen. Dieser Vorgang ist schmerzfrei und dauert nur wenige Minuten. Mittels der aufblasbaren Manschette werden der Maximalwert (systolischer Wert) und der Minimalwert (diastolischer Wert) des Blutdrucks bestimmt.

Nachdem Ihre Werte gemessen wurden, erhalten Sie eine umfassende Beratung. Meist ist die Blutdruckmessung nur über längere Zeiträume sinnvoll, da so stressbedingte Zufallsschwankungen vermieden werden können. Bitte beachten Sie, dass Ihr Blutdruck nicht immer gleich ist, sondern während des Tages durchaus Schwankungen unterliegen kann! Blutdruckpässe, in die Sie Ihre Blutdruckmessungen eintragen können, erhalten Sie ebenfalls bei uns.

› Blutuntersuchung

Die Blutuntersuchung ist ein Verfahren, bei dem kleine Mengen venös entnommenen Blutes auf ihre Inhaltsstoffe und festen Bestandteile mit labormedizinischen Methoden untersucht werden. Da die Anwendungsmöglichkeiten schon bei der Entnahme einer kleinen Blutmenge vielfältig sind, ist es möglich, sehr viele Untersuchungen bereits mit einer Blutprobe durchzuführen.

Es gibt mehrere Arten, das Blut zu entnehmen. Blutproben können sowohl aus Arterien als auch aus Venen entnommen werden. Wenn man nur sehr wenige Tropfen für die Untersuchung benötigt, reicht auch ein kleiner Stich ins Ohrläppchen oder in die Fingerkuppe.

Möchten Sie schnell und einfach Ihre aktuellen Blutwerte erfahren? Kein Problem! Wir ermitteln gegen eine Schutzgebühr aus nur einem Tropfen Blut Ihre aktuellen Blutwerte.

Sie erhalten in wenigen Minuten Ihre Werte für:

  • Blutzucker
  • HDL
  • LDL
  • Triglyceride

außerdem ermitteln wir den Arteriosklerose-Risikofaktor.

Wir werden Sie im Falle von abweichenden Werten kompetent beraten und Ihnen sagen, was Sie tun können, um Ihre Werte zu verbessern.

› Bodenuntersuchung

Wie gut kennen Sie den Boden Ihres Gartens? Wissen Sie etwas über seine Zusammensetzung, seinen Nährstoffgehalt oder die in ihm enthaltenen Schadstoffe? Wissen Sie, ob der Spielplatz, auf dem Ihre Kinder spielen, wirklich "sauber" ist?

In unserer Apotheke erhalten Sie Bodenprobesets, um eine Bodenanalyse durchzuführen. Damit erhalten Sie nützliche Informationen, um z.B. den Ertrag Ihres Gartens steigern zu können.

Wichtige wissenswerte Eigenschaften sind die Art des Bodens, sein Humus- und Nährstoffgehalt (unter anderem der Gehalt an Phosphor, Kalium, Magnesium und Spurenelementen), die Kalkversorgung des Bodens und dessen pH-Wert. Ebenso kann man die enthaltenen Schadstoffmengen feststellen. Durch die natürlichen Prozesse, wie z.B. Einfluss der Witterung, wandelt sich der Boden immer wieder von neuem. Aber auch durch das ständige Bearbeiten und Nutzen verändert sich seine Zusammensetzung. Darum sollte man immer darauf achten, dem Boden wenigstens ein Teil der Nährstoffe wieder zuzuführen, andernfalls werden sie auf Dauer entzogen. Um sicher zu gehen, dass der Boden noch ausreichend Nährstoffe enthält, oder um einem möglichen Mangel entgegenwirken zu können, sollte man den Boden bisweilen mithilfe unserer Bodenprobesets untersuchen.

Sofern man diese Bodenuntersuchung nicht selbst vornehmen möchte, kann man sich auch an ein staatliches Untersuchungslabor (Landwirtschaftsamt) wenden. Diese öffentlichen Labors analysieren gegen Gebühr auch private Bodenproben und geben interessierten Gärtnern Tipps zur Düngung und schlagen verschiedene mögliche Kulturfolgen vor.

› Gesundheits-Check

"Gesundheit" wird definiert als körperliche, geistige und seelische Unversehrtheit, Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden. Dies bedeutet, dass Gesundheit eine "Ganzheit" bildet, die so strukturiert ist, dass jeder Teil derselben sich in einer bestimmten Beziehung zu allen anderen Teilen und zum Ganzen befindet. Gesundheit ist gegeben, wenn im Zusammenspiel der Teile und in Wechselwirkung mit dem Ganzen ein harmonisches Gleichgewicht von Körper, Geist und Seele erreicht ist. Ein nicht oder nur unzulänglich funktionierendes Element hat negative Auswirkungen auf die anderen Teile und somit auf das ganze Gefüge: Das Gleichgewicht ist gestört und der Mensch wird krank.

Ihre Apotheke hilft Ihnen die Gesundheit zu bewahren oder sie wieder zu erlangen.

› Haaruntersuchung

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit der Haar-Mineralstoffanalyse. Alle Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Apotheke. Fragen Sie uns bei Ihrem nächsten Besuch gezielt nach den Möglichkeiten oder rufen Sie uns einfach an.

› Hauttest

Wie werden Allergien erkannt und behandelt?

Heute stehen hochwirksame Medikamente zur Verfügung, mit denen allergische Reaktionen sehr schnell gelindert oder gar beseitigt werden können. Nur: Diese Mittel können die Allergieanfälligkeit nicht beheben. Deshalb muss zuallererst herausgefunden werden, welche Auslöser die Allergie bedingen. Dann ist darüber nachzudenken, wie man diese Auslöser künftig vermeiden kann oder ob es gar sinnvoll ist, mit einer Spezialbehandlung - der Hyposensibilisierung - dem Immunsystem gänzlich abzugewöhnen, allergisch zu reagieren.

Wie testet man Allergien auf der Haut?

Es gibt eine Reihe von Testmethoden, um die Auslöser der Allergie zu finden. Eine einfache und schnelle Methode ist der Hauttest. Dazu werden Spuren von bestimmten Allergenextrakten, die womöglich an Ihrer Allergie schuld sind, auf mechanischem Weg in Ihre Haut eingebracht. An der bald darauf auftretenden Reaktion auf der Haut kann festgestellt werden, ob Sie gegen die eine oder andere Substanz allergisch reagieren. Die Haut rötet sich dabei um die getestete Stelle, es bilden sich auch Quaddeln. Aus Kontrollgründen testet man immer auch mit reinem Histamin und mit einer allergenfreien Kochsalzlösung, um vergleichen zu können: Histamin muss eine Hautreaktion nach sich ziehen, die Kochsalzlösung nicht!

› Osteoporose

Wenn die Knochen brechen, ist es fast schon zu spät. Orthopäden weisen auf die schleichende Gefahr der heimlichen Volkskrankheit Osteoporose hin. Die meisten Fälle werden per Zufall entdeckt. Oft erst dann, wenn die Knochen so brüchig sind, dass diese bereits bei geringsten Anlässen splittern - bei einem scheinbar harmlosen Sturz oder beim Heben eines Wassereimers. "Betroffene können sich allein durch starkes Niesen oder Husten eine Rippe brechen" warnt Dr. med. Hans-Peter Kruse, Professor an der Abteilung für Nephrologie und Osteologie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Osteoporose gehört zu den größten Volkskrankheiten, sie verursacht jährlich rund eine Million Knochenbrüche in der Bundesrepublik. Bis zu zehn Prozent der Bevölkerung, vor allem Frauen, sind von dem Leiden betroffen, dessen Spätfolgen oft zu unerträglichen Schmerzen führen. Mediziner gehen von einer Verdoppelung der Diagnose Osteoporose bis zum Jahr 2050 aus. Um Sie zu diesem Thema optimal beraten zu können, hat sich ein Teil unseres Teams intensiv ausbilden lassen, denn wir verstehen uns als Ihr Ansprechpartner in Gesundheitsfragen und hierfür ist kompetente Beratung eine der wichtigsten Voraussetzungen.

› Körperfettmessung

› Schwangerschaftsfrühtest

Schwangerschaftsfrüherkennung

Bereits fünf bis sechs Tage vor der erwarteten Menstruation kann in den meisten Fällen mit Hilfe des Schwangerschaftsfrühtests das spezielle Hormon HCG (Human Chorionic Gonadotropin), das nur während einer Schwangerschaft im Urin vorliegt, nachgewiesen werden. Die meisten Tests können das Schwangerschaftshormon ab einer Konzentration von 50 I.E.HCG nachweisen. Diese Konzentration ist im Urin der schwangeren Frau normalerweise bereits am Tag des Ausbleibens der Regel erreicht. Der Test ist einfach anzuwenden und zeigt schon nach wenigen Minuten das Ergebnis. Allerdings liefern solche Frühtests nur eine Vorinformation und sie sollte durch einen Arzt bestätigt werden. Das Ergebnis kann möglicherweise falsch-negativ sein, das heißt der Test zeigt ein negatives Ergebnis, aber dennoch liegt eine Schwangerschaft vor. Dies kann vorkommen, wenn im Harn die Konzentration des Schwangerschaftshormons noch nicht hoch genug ist, um nachgewiesen werden zu können. Ein weiterer Schwangerschaftstest zu einem späteren Zeitpunkt liefert dann ein sicheres Ergebnis.

› Umweltanalyse

Viele Menschen leiden unter chronischen Beschwerden, deren Ursachen nicht feststellbar sind: Kopfschmerzen, Müdigkeit, Konzentrations- und Schlafstörungen, erhöhte Infektanfälligkeit, allergische Reaktionen etc. Diese Symptome könnten für eine schleichende Vergiftung des menschlichen Organismus sprechen. In solchen Fällen ist eine Umweltanalyse sinnvoll, um die Ursachen aufzudecken und die Schadstoffe zu beseitigen. Fachkundige Beratung erhalten Sie in unserer Apotheke. Unser Angbot reicht von Haarmineralanalysen (diese offenbaren auch Defizite und Ungleichgewichte in der Mineralstoff- und Spurenelementeversorgung) über Quecksilberuntersuchungen (Zahnfüllungen!), Nitratuntersuchungen des Trinkwassers bis hin zur Innenraumluftkontrolle. Begleitend zu unseren Analysen unterstützen wir Ihren Genesungsprozess mit unserem pharmazeutischen Sachverstand.

› Urinuntersuchung

Urin (Harn) ist die von den Nieren durch die Harnwege abgesonderte Flüssigkeit, über die harneigene Substanzen ausgeschieden werden, und die bei der Regulation des Flüssigkeits- und Elektrolythaushalts und des Säure-Basen-Gleichgewichts eine wichtige Rolle spielt. Beim gesunden Menschen ist der Harn klar und bernsteingelb. Bei uns können Sie Ihren Harn untersuchen lassen. Wichtig ist, dass der Mittelstrahlurin (der erste Teil des Urins wird verworfen und der anschließende Urin aufgefangen) zu dieser Untersuchung herangezogen wird. Die Urinuntersuchung wird zur Erkennung z.B. von Stoffwechselerkrankungen oder Erkrankungen der ableitenden Harnwege durchgeführt. Zunächst wird der Urin auf Aussehen und Geruch untersucht. Mittels eines Urinstreifen-Schnelltests können Leukozyten, Eiweiß, Blut, Nitrit und Glucose im Urin nachgewiesen werden, die erste Hinweise auf eine Erkrankung geben. Außerdem ist es möglich, den pH-Wert des Urins zu ermitteln. Durch bakteriologische Untersuchungen können Bakterien im Harn nachgewiesen werden, die beim gesunden Menschen im Harn nicht vorkommen. Bei Abweichungen von der Norm ist ein Arztbesuch erforderlich.


Aktionen

Hier informieren wir Sie über unsere aktuellen Angebote und Aktionen.

- Aktionen und Angebote

- Produkt des Monats

- SPARezept



LINDA ApothekenOfficial Partner PAYBACKGENERALI VitalityINITIATIVE DIABETESLeichter leben in DeutschlandBagso empfohlenHausapothekeTravelMedMedelaTaoasis